Psychotherapie

Alle reden – zu Recht – von Klimakatastrophe und Umweltverschmutzung, von Artensterben und Bodenversiegelung. Sepp Schleicher bemerkt eine noch viel schlimmere Katastrophe:

Ein gigantisches Seelensterben!

Unsere Seelen verkümmern, weil wir auf dem falschen Weg sind. Kein „Verbraucher“ (was für ein grässliches Wort) kann eine reine Seele haben. Kein Bauer, der Boden, Luft und Wasser vergiftet, kann eine reine Seele haben. Kein Schulkind kann seine reine Seele bewahren. Keiner, der seinen Garten mit Kies auffüllt, kann eine reine Seele haben. Keiner, der Tiere in Konzentrationslagern hält, kann eine reine Seele haben.

Geld, Fortschritt und Wachstum machen uns nicht glücklich. Wir brauchen ganz neue Werte: Einfache, stille Freuden, Freundschaft, Gemeinschaft, Naturerfahrung, Kontakt zu Tieren und Pflanzen. Und wir brauchen vor allem Zeit für ein Uns-Kümmern um unsere Seelen. Wir müssen weg vom Dogma der Individualität, weg von grenzenlosem Egoismus, hin zu tiefer Verbundenheit mit Allem!

 

Es wird immer deutlicher, dass zwei Weltkriege und das „Dritte Reich“ nicht wirklich in unseren Familien und unseren Seelen aufgearbeitet sind. So viele schreckliche Traumata sind totgeschwiegen und wirken im Verborgenen. Ob Opfer oder Täter unter unseren Vorfahren – alle müssen einen Platz in unserem Herzen haben dürfen, damit Frieden entsteht. Sonst wachsen Trauer und Groll von Generation zu Generation – meist unbewusst – immer weiter. Wer sich und seine Abgründe nicht kennt und liebt, kann die Natur und die Umwelt nicht lieben und schützen. Ich sehe keinen anderen Weg, als dass wir lernen unsere Seelen zu beschützen und rein zu halten von zahllosen Vergiftungen unserer Konsum- und Medien-Welt.

Ganz sicher gelingt das nur, wenn jeder Einzelne bereit ist, auch dorthin zu gehen, wo es weh tut, sei es zu alten Traumata oder schweren Schicksalen unserer Vorfahren, sei es in die Konfrontation von Schattenseiten, die in der tragfähigen, liebevollen Auseinandersetzung in der therapeutischen Gemeinschaft seiner Seminare bearbeitet werden.

Es geht in seiner Arbeit um nicht weniger als um die Rettung unserer Seelen und damit unserer Erde!